z

Shop durchsuchen ...

    Suche
    BIO

    Carnaubawachs bio Copernicia cerifera cera

    Carnaubawachs bio (Copernicia cerifera cera) ist ein veganer Konsistenzgeber für Balsame und Cremes. Mit seinem hohen Schmelzpunkt sorgt es für stabile Konsistenzen selbst bei höheren Temperaturen.
    Inklusive MwSt., zzgl. Versandkosten
    Einheit 100 g
    Auf Lager, Lieferzeit 2-6 Werktage
    z
    z
    • Carnaubawachs bio (Copernicia cerifera cera) ist ein veganer Konsistenzgeber für Balsame und Cremes. Mit seinem hohen Schmelzpunkt sorgt es für stabile Konsistenzen selbst bei höheren Temperaturen.

      Die Carnaubapalme ist eine 10 bis 15 Meter hohe Fächerpalme und kommt hauptsächlich in sonnigen und warmen Regionen Nordbrasiliens vor. Die Blätter sind fächerförmig und beinahe kreisrund, sie haben einen Durchmesser von 1,5 Metern und sind beidseitig mit einer Wachsschicht versehen, die vor Wasserverlust schützt.

      Von den ca. 35 Blättern der Palme können jährlich in der Trockenzeit von September bis März 2-3 Mal 10-20 Blätter geerntet werden. Diese werden dann in der Sonne getrocknet, worauf sie sich etwas zusammenziehen und die Wachsschüppchen nahezu abblättern bzw. noch abgebürstet werden können. Anschließend wird das Wachs geschmolzen, sodass sich Verschmutzungen aus dem Wachs lösen und heraussieben lassen. Eine andere Möglichkeit bietet das Auskochen der jungen Blätter in Wasser und anschließendes Abschöpfen des Wachses.

      Carnaubawachs ist also das aus dem Wachsüberzug der Blattoberfläche gewonnene und gereinigte Wachs von Copernicia cerifera. Es steht uns in kleinen, dünnen Blättchen zur Verfügung und hat einen sehr dezenten Eigengeruch. Carnaubawachs hat einen Schmelzpunkt von 80°C bis 88°C und ist ca. 3-4 Jahre haltbar.

      In der Pharmazie und Medizin wird das Wachs zur Herstellung von magensaftresistenten Arzneiformen verwendet, in der Zahnmedizin ist Carnaubawachs Bestandteil von Abdruckmassen zur Plastizitätserhöhung.
      In der Lebensmittelindustrie kennt man das Carnaubawachs unter der Bezeichnung E 903 als Trennmittel für Lebensmittel wie Zuckerl, Schokobons usw. oder auch als Überzug zur Konservierung von Zitrusfrüchten. In der Reinigungsbranche dient Carnaubawachs als Zusatzstoff in Schuhpflegemittel, Möbelwachs sowie Polierwachs für die Autolackpflege.

      In der Kosmetik erhalten Schminkprodukte wie Lippenstift, Kajalstift dank Carnaubawachs eine größere Stabilität auch bei höheren Temperaturen – also ideal für einen Sommerlippenpflegestift! In der Haar- und Hautpflege schenkt das Carnaubawachs strapaziertem Haar wieder neuen Glanz und Sprungkraft, weshalb es in Conditioner und Haarstylingprodukten verwendet wird. Auch die Haut erhält neue Spannkraft, also ideal in Cremes und Anti-Aging-Produkten.

      Keine unerwünschten Nebenwirkungen bekannt, sehr hautverträglich, unbedenklich in der Anwendung.

      Synonyme: Carnauba-Wachs, Karnaubawachs, Cera Carnaubae, Copernicia prunifera, Karnaubapalme, Karnaubawachspalme, Wachspalme, Brasilianisches Wachs oder Cerawachs

      Rezeptidee: Vegane Lippenpflege
      70 g Mandelöl bio oder Jojoba bio
      15 g Kakaobutter bio
      15 g Carnaubawachs bio
      5 Tropfen Vitamin E
      5 Tropfen Grapefruit bio
      5 Tropfen Rose bulgarisch in Jojoba 10:90

      Zubereitung: Basisöl im Wasserbad sanft erhitzen, Carnaubawachs und Kakaobutter vorsichtig darin schmelzen lassen. Anschließend Messglas aus dem Wasserbad nehmen und unter Rühren auf ca. 50° C abkühlen lassen. Anschließend die ätherischen Öle sowie Vitamin E hinzufügen und sofort in vorbereitete und desinfizierte Glastiegel oder Pflegestifthülsen abfüllen.

       

      Rezeptidee: Haarpflegebalsam gegen trockenen Spitzen
      90 g Kokosöl bio
      10 g Carnaubawachs bio
      10 Tropfen Mandarine
      5 Tropfen Ylang Ylang

      Zubereitung: Kokosöl im Wasserbad schmelzen, Carnaubawachs ebenfalls darin schmelzen lassen und unter Rühren auf ca. 50° C abkühlen lassen. Zum Schluss das ätherische Öle unterrühren und in einen vorbereiteten und desinfizierten Glastiegel abfüllen und über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen.
      Anwendung: Kleine Menge aus dem Tiegel nehmen, in der Hand etwas schmelzen lassen und ganz wenig davon in trockene Haarspitzen einmassieren. Ebenso als Haarstylingwachs geeignet.

      Quellenangaben:
      Angaben des Herstellers
      https://de.wikipedia.org/wiki/Carnaubawachs
      Buchbauer (2008). Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle, Springer Verlag